Praktikum

Praktikumsplätze bei BodyLab

Seit 2014 bietet die Fachhochschule Westschweiz als einzige schweizerische Institution die Ausbildung zum Osteopathen in einem Vollzeitstudium nach spezifischen Kriterien an.

Diese Ausbildung ermöglicht es den Studenten später, durch ihre Tätigkeit als «Grundversorger» im schweizerischen Gesundheitswesen, direkt Patienten zu betreuen und zu behandeln ohne dass die osteopathische Behandlung von einem Arzt verschrieben werden müsste. Der Studiengang zielt darauf ab, reflektierende Fachleute der Osteopathie auszubilden.

Nach einem dreijährigen Bachelorstudium, in welchem die Grundlagen vermittelt und die Studenten die Techniken untereinander üben, werden die Studenten während der Mastersemester in ausgewählten Kliniken und Praxen platziert. In diesen können sie unter professioneller Supervision von erfahrenen Osteopathen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten verfeinern und trainieren und ihr klinisches Wissen vergrössern und ausbauen. So können die Masterstudenten von fachkundigen Therapeuten lernen und wertvolle Einblicke in den Berufsalltag gewinnen, um sich auf eine selbständige Arbeit vorzubereiten.

BodyLab freut sich und ist stolz, einer dieser ausgewählten Betriebe zu sein.

Wir engagieren uns gerne für die Zukunft unseres Berufsstandes und unterstützen mit Enthusiasmus junge und angehende Therapeuten auf ihrem Ausbildungsweg.

Wir sind überzeugt, dass Studenten bei uns von einem vielseitigen, spezifischen Wissen und viel Erfahrung mehrer Osteopathen und langjährigen Physiotherapeuten profitieren und eine optimale Grundlage für ihr weiteres Berufsleben sich aneignen können.

Die Schwerpunkte der Osteopathen bei BodyLab liegen in den strukturellen Manipulationen während parietalen und viszeralen Behandlungen sowie der Sportlerbetreuung (Betreuung GC). Hingegen werden Kinder in der Regel erst ab 3 Jahren von Therapeuten behandelt.

Während der Praktikumszeit bei uns lernen die Studenten den gezielten Umgang mit und am Patienten, sich an den Osteopathiealltag zu gewöhnen und eine Routine aufzubauen. Ziele des Praktikums liegen in der eigenständigen Durchführung und Verfeinerung der Anamnese und der klinischen Untersuchung am Patienten, die Mustererkennung und die Wirkung der Zusammenarbeit mit anderen Therapieformen, vor allem mit der Physiotherapie. Ausserdem sollten die Studenten am Ende des Praktikums in der Lage sein, einen patienten- und beschwerdeorientieren Behandlungsplan zu erstellen.

Es ist uns ein Anliegen, einen Beitrag für unseren Nachwuchs und die Zukunft der Osteopathie zu leisten. Gerne engagieren wir uns und sind überzeugt, unseren Klienten sowie Studenten und Studentinnen ein qualitativ hochstehendes Angebot bieten zu können, von welchem alle Beteiligten profitieren können!